Saisonjobs - jobben als Saisonkraft

Jobben als Saisonkraft: Popcorn verkaufen im Disneyland, Kinder betreuen in Feriencamps oder Spargelstechen auf dem Feld: Saisonjobs bieten die besondere Möglichkeit, sich innerhalb einer ganz bestimmten Zeit ein finanzielles Polster anzulegen. Somit sind die Jobs wie gemacht zum Beispiel für Studentinnen und Studenten, die während des Semesters keine Zeit finden für einen Nebenjob - oder die schlichtweg einen Extraverdienst für einen langersehnten Urlaub oder andere, ganz persönliche Wünsche benötigen.

Neben den eingangs genannten Tätigkeiten gibt es selbstverständlich eine Menge weiterer Jobs, die ausschließlich saisonal angeboten werden: Tourismusbetriebe im In- und Ausland suchen gezielt nach Saisonkräften, die ihnen während der Hochsaison im Sommer bzw. Winter unter die Arme greifen. Damit können Hotels gemeint sein, ebenso aber auch Reiseveranstalter, Imbissbuden und Cafés an beliebten Ausflugszielen oder zum Beispiel Veranstalter saisonaler Sport- und Freizeitangebote - vom Animatuer bis zum Skilehrer und von der Ost- bzw Nordsee bis zu den Alpen. Auch in der Landwirtschaft werden regelmäßig Saisonjobs an Saisonkräfte vergeben.

Einige Betriebe, beispielsweise Zulieferer von Auto-Zubehör, haben sich ganz auf die Saisonjobber eingestellt und bieten passend zu den Semesterferien Arbeitsplätze am Fließband. Was mitunter ganz schön schweißtreibend sein kann - insbesondere, wenn man, wie im Saisonjob üblich, gleich mehrere Wochen am Stück in Vollzeit arbeitet. Eine gute Belastbarkeit und natürlich genügend Zeit sollte man daher schon mitbringen.

Einige Arbeitgeber halten sogar Kost und Logis für ihre Saisonjobber bereit - praktisch, weil das verdiente Geld so erst einmal auf die Seite gelegt werden kann. Jeden vielversprechenden Job sollte man deshalb aber noch lange nicht annehmen: Neben seriösen finden sich immer wieder auch höchst zwielichtige Angebote in Internet und Zeitungsannoncen. Klingt ein Jobangebot zu verlockend, so sollte man im Zweifelsfall die Finger davon lasse ( viel Geld mit wenig Arbeit ... das passt in der Regel nicht zusammen ). Weitere Infos findet ihr auch auf unserer Seite unter dem Punkt Jobfallen

Seriöse Saisonjobs vermittelt zum Beispiel die jobboerse.arbeitsagentur.de/, die einige Möglichkeiten zum Geldverdienst in den Sommer- bzw. Semesterferien auch online präsentiert. Darüber hinaus gibt es auch Jobportale, die sich auf Sasionjobs - von der Küchenhilfe im Gastgewerbe bis zum Erntehelfe in der Landwirtschaft - spezialisiert haben - so zum Beispiel das Jobportal www.saison-jobs.de/.

Auch zur Weihnachtszeit werden Saisonjobber händerringend gesucht - sei es als Weihnachtsmann oder als Tannenbaum- bzw. Glühweinverkäufer. Hier ist warme Kleidung angesagt und ein gewisses Verkaufstalent bzw. Kommunikationsstärke sollten vorhanden sein - ein Nebenjob der besondern Art.