Studentenjobs in Bochum und Umland

Mit der größten Campus-Uni in ganz Deutschland darf sich Bochum zu Recht als echte Studentenstadt bezeichnen. Bei über 370.000 Einwohnern sind hier rund 35.000 Studentinnen und Studenten eingeschrieben. Zwar wohnen längst nicht alle direkt vor Ort ( gerade das Ruhrgebiet mit seinen angrenzenden Regionen eignet sich hervorragend auch für Pendler ), trotzdem trägt die Hochschule mit ihren zahlreichen Studierenden maßgeblich zum studentischen Image der beliebten Großstadt bei.

Verschiedenste Fakultäten von Ingenieurwissenschaften über Geistes- und Gesellschaftswissenschaften bis hin zu Naturwissenschaften und Medizin gewährleisten ein breit gefächertes Studienangebot. Neben der RuhrUni selbst finden sich auch kleinere Hochschulen in der Stadt: Die Hochschule für Gesundheit, die Hochschule Bochum, die Technische Fachhochschule Georg Agricola sowie die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe befinden sich ebenso in Bochum wie verschiedene private Akademien.

Nicht umsonst gilt die Stadt im Herzen des Ruhrgebiets als echter Kulturstandort: Zahlreiche Theaterhäuser, Museen, Kunstsammlungen und nicht zuletzt auch Industriedenkmäler prägen das Bild. Die unmittelbare Nähe zu weiteren Großstädten wie Essen oder Dortmund erweitert das kulturelle Angebot Bochums noch zusätzlich. Ein idealer Ausgangspunkt beispielsweise fürs Praktikum im künstlerischen Bereich oder fürs Volontariat in einer der zahlreichen Redaktionen, Rundfunkanstalten sowie Medienunternehmen.

Dem studentischen Bedürfnis nach einem vielfältigen Kultur- und Freizeitangebot bei möglichst kleinen Preisen wird Bochum ebenfalls gerecht. Mit dem Schauspielhaus, zahlreichen Museen und über 20 Theatern gilt die Stadt als eine kulturelle Institution innerhalb der Rhein-Ruhr Region. Weitläufige Grünflächen, Kinos und Shoppingmeile und die vergleichsweise kostengünstigen Mietpreise ergänzen das Profil. Und auch in puncto Studentenjobs hat die Großstadt eine Menge zu bieten - denn Museum, Kino oder Shoppingmeile suchen regelmäßig studentische Mitarbeiter, sie es als Aushilfskraft in den Semesteferien oder als Minijob am Wochenende.

Als Kneipen - und Partymeile bekannt ist das sogenannte Bermudadreieck. Bereits seit Jahrzehnten reiht sich hier ein Lokal an das nächste; von der urigen Eckkneipe bis zur Szene-Bar ist hier alles vertreten, was zu einer gelungenen Abendgestaltung beiträgt. Die vielfältige gastronomische Landschaft ist dabei gleichzeitig auch Arbeitgeber für zahlreiche Studentinnen und Studenten, die sich hier mit einem Job ein bisschen Geld inzuverdienen möchten. Kein Wunder: Zwar gilt die Tätigkeit als vergleichsweise anstrengend, weil man ständig auf den Beinen ist und zudem auch in stressigen Zeiten die Nerven bewahren muss. Gleichzeitig aber werden die Mühen durch einen äußerst abwechslungsreichen Job und das nicht selten großzügige Trinkgeld ausgeglichen. Wer hier einen passenden Nebenjob im Bereich Gastronomie sucht, der hat die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Kneipen, Bistros und Biergärten.

Von hier aus sind es nur ein paar Schritte zu Schauspielhaus und Bahnhof, was nicht zuletzt für die hohen Besucherzahlen sorgt. Insbesondere im Sommer ist die Gegend rund um den Konrad-Adenauer-Platz beliebter Treffpunkt für Besucher aus aller Welt.