Studentenjobs in Duisburg und Umland

Wer die Vorzüge einer modernen Großstadt ebenso zu schätzen weiß wie eine hervorragende Lage, der könnte hier genau richtig liegen: Duisburg befindet sich zentral zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein. Endlos grüne Wiesen und idyllische Flussufer sind hier ebenso nah wie die kulturellen Highlights der berühmten Metropolregion. Dortmund, Bochum oder Essen liegen jeweils nur einen Katzensprung entfernt - ebenso wie Düsseldorf, in dessen Regierungsbezirk sich die Großstadt befindet.

Und auch Duisburg selbst hat seinen knapp 490.000 Einwohnern eine ganze Menge zu bieten: Internationale Kunst- und Musikfestivals säumen des Jahreskalender, verschiedene Theater und Veranstaltungshallen locken bekannte und unbekannte Produktionen in die Stadt. Dabei präsentiert sich Duisburg als aufregender Mix zwischen Alt und Neu, zwischen Binnenhafen und idyllischem Landschaftspark. Und auch Sportfans kommen hier voll auf ihre Kosten: Im und rund ums Ruhrgebiet wird insbesondere der Mannschaftssport traditionell groß geschrieben. Ob im Stadion oder beim selbst aktiv werden - für beide Hobbys ist hier bestens gesorgt.

Studenten wissen Duisburg dank der für eine Stadt dieser Größe immer noch vergleichsweise günstigen Mietpreise und dem hervorragenden Studienangebot zu schätzen. Im Jahr 2003 wurden die Hochschulen in Essen und Duisburg zu einer Uni zusammengelegt. Seitdem zählt sie mit rund 37.000 Studierenden zu den größten Bildungseinrichtungen des gesamten Landes NRW. Studieren kann man hier an so unterschiedlichen Fakultäten wie Mathematik, Wirtschaftswissenschaften, Geisteswissenschaften, Physik, Chemie oder Gesellschaftswissenschaften. Ganz besonders profiliert hat sich die Uni Duisburg-Essen in Fächern wie Nanowissenschaften oder in der Biomedizin. Weitere Studienfächer werden durch die renommierte Folkwang-Musikhochschule sowie durch die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung angeboten, die sich ebenfalls in Duisburg befinden.

Dabei wirkt Duisburg trotz beachtlicher Studentenzahlen fast schon familiär: Zahlreiche Studierende pendeln, nicht wenige wohnen noch bei den Eltern zu Hause. Ein Grund hierfür dürfte die hervorragende Infrastrktur der gesamten Region sein, die einen Umzug oftmals gar nicht nötig macht. Neben dem breit gefächerten Studienangebot bietet das Ruhrgebiet Studierenden übrigens auch zahlreiche Möglichkeiten zum Geldverdienen: Ein Studentenjob gehört schließlich für viele Studis inzwischen einfach dazu.

Um Studium und Anwesenheitszeiten an der Universität mit der Arbeitszeit in Einklag bringen, sind Nebenjobs mit einer gewissen Flexibilität bei Studenten besonders gefragt. Diese Stellenangebote findet man beispielsweise in der Gastronomie. In den Abendstunden oder am Wochenende suchen viele Gaststätten, Restaurants und Cafes Unterstützung, und wer sich für einen Minijob oder Aushilfsjob im Gastgewerbe interessiert, findet hier ein breites Angebot vor. Vorkenntnisse sind für solche "Gastrojobs" nicht zwingend erforderlich, die nötigen Fähigkeiten erlangt man mit etwas Geschicklichkeit schnell ( learning by doing ). Offenheit, auf Menschen zugehen können und ein freundliches und gewinnendes Wesen sind Voraussetzungen für diesen Job.

Um als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu arbeiten, stehen unterschiedliche Wege und Fakultäten zur Verfügung. Am besten informiert man sich direkt vor Ort oder in der Stellenbörse der Uni. Solche Jobs sind besonders für Menschen geeignet, die eine wissenschaftliche Karriere bevorzugen und nach dem Studium vielleicht sogar eine Promotion anstreben.