Studentenjob: Schnellsuche

Studentenjobs in Nordrhein-Westfalen

Wie in kaum einem anderen Bundesland haben die Studierenden in Nordrhein-Westfalen derart vielfältige Möglichkeiten, um einen passenden Studentenjob für sich zu finden. Denn in diesem bevölkerungsreichsten Bundesland gibt es mit Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Aachen Duisburg, Bonn, Bielefeld usw. nicht nur die meisten Großstädte, sondern auch die meisten Universitäten und Hochschulen. Fast 800.000 Studierende sind derzeit an nordrhein-westfälischen akademischen Einrichtungen eingeschrieben. Zahlreiche Arbeitgeber setzten daher seit Jahren auf Studierende als eine wichtige Beschäftigungsgruppe, die auch landesweit immer mehr zunimmt. Viele Unternehmen bieten eingeschriebenen Studenten Arbeitsstellen mit flexiblen Arbeitszeiten, die auf individuelle Bedürfnisse angepasst sind.

  • Sales Manager (m/w/d)

    > Du möchtest als Quereinsteiger etwas ganz Neues lernen oder Dein bereits vorhandenes Vertriebsgeschick entwickeln und erfolgreich nutzen, > Du hast ...

  • UX Design Werkstudent (w/m/x)

    Erste Erfahrung im Bereich UI/UX Design. Erfahrungen mit Design-und Prototypen-Software wie Sketch/Adobe XD/Overflow. Erfahrungen in UX Research ...

  • TOP JOB (w/m/d) auf der „K

    Visionäre Entwicklungen und wegweisende Innovationen, das ist die „K“ 2019. Unterstütze uns auf der internationalen Kunststoff Messe in Düsseldorf, ...

  • Begleitung von Menschen mit Behinderung in WGs

    Vorerfahrung ist nicht notwendig, allerdings suchen wir Leute, die zuverlässig sind und offen für Menschen mit Besonderheiten. Wir suchen: - männliche ...

  • Gastronomie mit viel FUN

    D-EVENT - Du willst ein Teil unseres Teams werden? Bei den größten und spektakulärsten Veranstaltungen in und um Düsseldorf und Köln dabei ...

  • Sales Manager/ Sales Consultants / Außendienst im Vertrieb als Quereinstieg Finanzberater (m/w/d)

    Wir vermitteln ausschließlich Vertriebsmitarbeiter. (Keine Zeitarbeit. Keine Kosten für Dich). Unser Mandant zählt zu einem der führenden ...

         alle Jobangebote

Folglich können sie während der Prüfungsphase die Arbeitszeit zurückfahren, um in der beispielsweise in der vorlesungsfreien Zeit mehr zu arbeiten. Auch unterschiedliche Arbeitsmodelle wie Home Office oder begrenzte Präsenz vor Ort sind möglich.

Nebenjobs oder Werkstudententätigkeiten – flexible Arbeitszeiten und praktische Erfahrungen

Bei den meisten Studentenjobs handelt es sich um regelmäßige Tätigkeiten, die nebenberuflich meist auf 450 EUR Basis ausgeführt werden können. Dazu zählen beispielsweise diverse Tätigkeiten im Einzelhandel, Aushilfstätigkeiten im Hotel- und Gastgewerbe, in Restaurants, als Veranstaltungshelfer oder Kundenberater. Solche Jobs werden meist an 2 - 3 Tagen in der Woche verrichtet. Daneben gibt es eine Reihe von Tätigkeiten, die speziell für Studierende zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um sogenannte Werkstudententätigkeiten, die studienbegleitend ausgeführt werden. Solche Jobs richten sich je nach ihrem Aufgabenschwerpunkt an Studierende bestimmter Fachrichtungen und erfordern folglich spezifische Fachkenntnisse. Sie bieten den Studierenden auch erste wertvolle Einblicke in mögliche zukünftige Tätigkeiten an. Werkstudierende dürfen bis zu 20 Stunden pro Woche arbeiten und können daher ein höheres Gehalt erzielen. Auch Universitäten zählen in NRW zu den wichtigsten Arbeitgebern für Studierende, gerade weil sie eine Vielzahl von Werkstudententätigkeiten und Nebenjobs anbieten.

Höhere Flexibilität dank NRW-Ticket

Einige Universitäten wie die Universität in Köln, Bonn, Dortmund, Münster oder Bielefeld und andere haben das NRW Ticket eingeführt, mit welchem Sie im gesamten Streckennetz des Bundeslandes sämtliche Verkehrsmittel nutzen dürfen. Dieses Ticket ist in der Regel im Studierendenbeitrag mit enthalten oder kann extra erworben werden. Folglich genießen die Studierenden in NRW im Vergleich zu anderen Bundesländern deutlich höhere Flexibilität, wenn es um die Wahl des Arbeitgebers geht, da mit dem Semesterticket eine unbegrenzte Anzahl an Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist. Auch die geografische Lage der meisten Großstädte bietet bessere Mobilität, weil viele von ihnen in einer verhältnismäßig kleinen Entfernung voneinander liegen.